Toshiba Memory bereitet den Standort in Kitakami, Iwate, für den Ausbau des Geschäftsbereichs für Flashspeicher vor

Tokio, Japan, 6. September 2017

Die Toshiba Corporation (TOKYO: 6502) gab heute bekannt, dass ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft, Toshiba Memory Corporation (TMC), Kitakami in der Präfektur Iwate als nächsten Standort für den Ausbau des Geschäftsbereichs für Flashspeicher ausgewählt hat. TMC hat mit den Vorbereitungen zur Errichtung einer entsprechenden Produktionsstätte begonnen.

Es ist zu erwarten, dass die Nachfrage nach Flashspeicher für Rechenzentren und Enterprise-Server weiterhin stark ansteigen wird. Als Reaktion auf diese Prognose hat TMC potenzielle Standorte für die Erweiterung seiner Geschäftstätigkeiten bewertet, um die derzeit vorhanden Produktionsstätten bei Yokkaichi in der Präfektur Mie zu ergänzen.

TMC kam zu dem Ergebnis, dass Kitakami für dieses Vorhaben der am besten geeignete Standort ist. Landflächen in der Stadt werden bereits entsprechend vorbereitet, auch mit der Einstellung von qualifiziertem Personal wurde begonnen. Dieser Entscheidung folgend wird TMC das Gelände entsprechend aufbereiten. Das Unternehmen wird im Zuge dessen das an den Standort angrenzende Land erwerben und die Errichtung der neuen Gebäude gemeinsam mit der lokalen Verwaltung koordinieren. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Jahr 2018. Der genaue Bauzeitplan und die Investitionen in die erforderliche Ausrüstung werden auf Grundlage einer Vielzahl von Faktoren, einschließlich der aktuellen Markttrends, ausgearbeitet und vorgenommen. TMC befindet sich unabhängig davon in Gesprächen mit SanDisk über die Beteiligung am Standort Kitakami.

TMC setzt den Bau von Fab 6 sowie die Errichtung des angrenzenden Memory R&D Center in Yokkaichi fort und wird die Fertigung und Entwicklung dort weiter verbessern.

PAGETOP